MännerCoachingTherpapie

MännerCoachingTherapie ist unterschiedlich

Mit Männern im Coaching oder in der Therapie zu arbeiten ist deswegen unterschiedlich, weil wir anders sozialisiert sind als Frauen. Oft werden wir von Frauen belächelt oder zumindest wenig für unsere Themen ernstgenommen und haben wenige oder keine Gesprächspartner dafür. Auch Sexualität ist ein Thema, das wir lieber mit einem Mann besprechen.

Oft haben wir keine oder eine negative Vatererfahrung, unsere Anerkennung war nur mit Leistung zu erreichen und niemand hat uns gezeigt, wie wir mit uns selbst umgehen sollen. Im Beruf müssen wir unseren Mann stehen, hart und durchsetzungsfähig sein können, aber zuhause ganz auf einfühlsam, zuhörend und weich sein. Oder umgekehrt und unser Rollenverständnis ist unklar und im Wanken.
Wir entspannen uns mir Alkohol und Ablenkung, vergessen unsere Werte und Ziele, falls wir welche hatten. Sport und körperliche Gesundheit entdecken wir oft erst, wenn der Körper uns die Versäumnisse spüren lässt. Stressbewältigung, Burnout-Vorsorge und gesunde Ernährung ist uns theoretisch bekannt.

Erwachsenes Verhalten

…beginnt mit der Selbsterkenntnis und einer Bilanz wo man steht. Doch, wie soll es sich anfühlen und konkret aussehen, wenn es gut ist?